Donnerstag, 3. April 2008

Unter Beobachtung...


Der bayrische Rundfunk war bei uns zu Besuch. Genauer gesagt Wolfram Huke, ein freier Mitarbeiter des Senders der uns ein paar Tage begleitet hat um anschließend einen Beitrag im Radio zu produzieren. Spannende Sache, oder?? Wolfram war ne sehr sympathische Type, selbst noch Student und ehemaliger Freiwilliger in Polen. Er selbst war vor sechs Jahren in Krakau auf einer Pädiatrie in Krakau tätig, aber bei einem anderen Dienst als ASF. In einem Hospiz! Das ist die Station des Krankenhauses wo hoffnungslose Fälle auf den Tod warten. Das muss sicher eine sehr heftige Erfahrung gewesen sein - das Ganze sogar anderthalb Jahre lang. Jeden von uns hat er einen Tag auf der Arbeit begleitet und zwei Nächte bei uns gepennt…
Wolfram hat uns nun Tag auf Tag ein mit seinem lustigen ARD/BR – Mikro begleitet. Anfänglich hat ich ziemlich Schiss vor dem Teil, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Einmal aufgeregt redet man solchen Stuss zusammen. Als Clara und ich das erste mal gefragt wurden wie wir denn die Wohnung in Schuss hielten klang das ungefähr so:
A: Ja, äh, naja, eigentlich sind wir ja ordentlich. Die anderen vorher äh waren schlampiger…
C: Ja, auf jeden Fall. Wir sind voll schlampig eigentlich…. Ja…… auf jeden Fall. Äh halt Freiwillige…
A: Blablabla…
Widersprüchlich, kein System und einfach nur peinlich hehe. Naja das hat sich glaub ich mit der Zeit etwas geändert. Eins nehm ich mir aber vor: In Zukunft werde ich mehr Verständnis haben für Leute die in Formaten wie TVtotal zur Sau gemacht werden weil sie vor der Kamera Scheisse erzählt haben… Ich erinner nur an den „dümmsten Menschen“ auf Youtube. Vielleicht doch nicht so doof der Kerl!
Wir wurden zu den unterschiedlichsten Themen befragt, der Schwerpunkt lag aber ganz klar auf unseren „normalen“ Leben hier, wie es sich lebt als deutscher Freiwilliger in Warschau, was wir fühlen und was uns bewegt. Mal schaun was dabei herauskommt! Der Beitrag geht glaub ich Ende April auf Sendung und für alle nicht bayrischen Leser gibt es das Ganze das als Podcast als Download auf der Internetseite des Senders. Ich versorg euch natürlich mit dem Link- es sei denn es kommen peinliche Dinge vor!

Achso, auf dem sprachlichen Sektor gibt es Neuigkeiten. Seit einiger Zeit haben sich die Sprachkurse gemischt und Clara und ich sind nun mit zwei Chinesinnen in einem Kurs die überhaupt nicht auf unserem sprachlichen Niveau sind. Vielleicht kündigen wir den Vertrag, sparen das Geld zugunsten von Bier. Vielleicht ist auch ein neuer Kurs drin, wir werden schauen.

Kommentare:

johan hat gesagt…

ihr seit ja wohl mal sehr sauber, ordentlich und organisiert. wir waren schlampig, so siehts aus! grüße aus berlin

Hannes hat gesagt…

mensch Ali, das klingt ja wie ein Engländer. Das Geld in irgendetwas investieren oder Bier kaufen ;).